Close

Ich habe mit Mutismus ein Auto gekauft

Die letzten Tage waren sehr ereignisreich. Von Tränen, weil es wegen der Reparaturkosten vernünftig ist, sich vom ersten eigenen (geschenkten) Auto zu trennen, in Kombination mit wie soll i c h bloß ein Auto kaufen können, über Autos angucken und ausprobieren, bis hin zu oh mein Gott i c h habe zum ersten Mal in meinem Leben ein Auto gekauft. Ja, so war das. Dass es kurz über lang passieren wird, war mir bei einem alten Auto klar. Aber es wäre gut gewesen, wenn es noch etwas gedauert hätte, bis ich mich damit beschäftigen muss. Na gut. Dann jetzt. Vielleicht war jetzt auch in Ordnung, denn jetzt kann ich es verkraften. Noch nicht mal finanziell gesehen. Sondern, weil ich jetzt einfach Zeit und Kraft dafür übrig habe und momentan nicht viel passiert. Wer weiß, was in einem halben Jahr oder Jahr passiert. Aber finanziell ist es auch toll, dass ich mit dem Mutismuskram arbeiten und mir sowas leisten kann. Dafür bin ich dankbar.

Und mutismustechnisch war es auch halb so schlimm wie gedacht. Selbst der Mund-Nasen-Schutz war in Ordnung. Die Entscheidung, welche Autoversicherung es bei welchem Anbieter wird, war wesentlich komplizierter. Der Verkäufer war super und er war überhaupt nicht dabei, als ich die ganzen Autos angeguckt und probiert habe. Da hätte sich manch einer vielleicht den Verkäufer gewünscht, der jeden Schritt und Tritt begleitet und ständig irgendwas faselt. Aber ich war froh, so viel Ruhe zu haben, wie ich brauchte und bei allen Fragen einfach wieder zu ihm gehen zu können. Wäre er anders gewesen, hätte er mir vielleicht kein Auto verkauft.

Was jetzt wieder kommen wird, sind wochenlang Ängste, weil alles anders und damit ungewohnt ist. Und die Angst, das tolle Auto kaputt zu fahren, wird auch dabei sein. Aber gut. Die Kraft dafür ist momentan übrig und da es schon mal geklappt hat, wird es diesmal auch funktionieren. Vielleicht ist das Auto aber auch so toll, dass die Anders-Ängste kürzer dauern. Mal sehen. Undenkbar ist es jedenfalls nicht, denn ich bin tatsächlich äußerst verliebt. Es ist alles so, wie ich es mag und furchtbar toll finde, denn ich habe es mir ja schließlich auch ausgesucht. Vielleicht habe ich ja tatsächlich Spaß an Ausflügen mit dem Auto. Ganz überzeugt bin ich zwar noch nicht davon, aber es kommt ja öfter etwas Neues dazu, was ich mir kaum vorstellen konnte. Zum Beispiel ein Auto kaufen.

2 thoughts on “Ich habe mit Mutismus ein Auto gekauft

  1. Herzlichen Glückwunsch!
    Der Anfang einer wunderbaren Freundschaft, wirst du sehen!
    Deine Fahrkapsel, dein Bollwerk gegen alle da draußen, wird dich fein von A nach B und zurück bringen.
    Ich fühle mich im Auto sicher und fast zu Hause. Kann Tür zu machen, muss niemanden reinlassen, wenn ich nicht will, kann singen, heulen, lachen schimpfen…
    So ein Auto ist auch Mitwisser von allem und das will doch so ein Auto, während es auf dem Fließband zusammengeschraubt wird, unbedingt werden: ein Herz- Auto!
    Gute Fahrt!

Leave a Reply

Your email address will not be published.