Close

#9 Nicht getraut

„Mara hat sich nicht getraut.“ Es hallt länger in meinen Ohren, als ich erwartet habe. Weil ich dachte, ich bin es endlich los. Dachte, dass es endlich einfach mal okay ist. Es stand nie zur Debatte, dass ich etwas hätte sagen sollen. Hätte ich es gemusst, hätte es ich gemacht. Natürlich wäre es besser gewesen.…

#8 Wie meldet man sich am Telefon?

Jahrelang war es ein Problem für mich, die richtige Art zu finden, wie man seinen Namen am Telefon sagt, wenn man selbst irgendwo anruft. Ob man sagt „Guten Tag, hier ist“. Oder besser „Hallo, xyz mein Name“. Oder das „hallo“ bei „xyz mein Name“ gegen „Guten Tag“ austauscht oder andersrum und ob es dann immer noch gut…

#6 Homeoffice, Corona und Mutismus

Momentan gehöre ich zu den Glücklichen, die ihre Arbeit einfach zuhause machen können. Ich wurde, wie viele andere aus dem Unternehmen auch, mit all meinem Krempel nachhause geschickt. Und dort habe ich nun seit einer Woche einen Arbeitsplatz mit einer Telefonsoftware und einer Plattform für Chats und Videokonferenzen auf dem Computer. Im Wohnzimmer neben dem…

#5 Angst vor veganer Ernährung

Ich esse schon lange kein Fleisch mehr. Sehr lange. Und ich bin froh, dass es so ist – und, dass ich es so kann. Denn einfach ist es nicht immer. Je nachdem, wo und wer mein Umfeld ist. Manchmal ist es schwierig. Vor allem in Hinterwaldkirchen, wo Speck die Dekoration von Gemüse ist und Vegetarier…

#4 Es ist nie genug

Dieses Ding, das dafür gesorgt hat, dass ich am gleichen Abend noch einmal zum Bahnhof gelaufen bin. Allein. Ohne Herr V. Damals als die Fahrplanauskunft, die ich mir geben lassen sollte, damit ich wieder in die Schule darf, einfach nicht stimmte. Weil ich die Zugverbindung nach Dreigreifhinterkirchen hatte und nicht zur Schule. Weil der Mann…