Close

#2 Finnland und die Liste

Ich war in Finnland. Und Finnland stand schon von Anfang an auf der Liste. Diese Liste, die man hat und einen weitermachen lässt. Nicht die Liste mit irgendwelchen Dingen, die man irgendwann mal machen will und die Hälfte der Dinge in Wahrheit nie gemacht wird. Keine Bucket List, weil jeder eine hat. Sondern die andere Liste. Mit Dingen, die einem am Leben halten. Dinge die gemacht werden müssen. Ansonsten kann es einfach nicht zu Ende sein.

Finnland stand auf dieser Liste. Lange genug. Und jetzt war ich da. Jetzt muss es gestrichen werden, denn noch einmal hinfahren, zählt nicht. Das wäre schön, passt aber nicht mehr zu d i e s e r Art von Liste. Es ist ja jetzt gemacht, auch wenn es noch zig Orte in Finnland zu entdecken gibt.

Eine Sache gibt es noch auf dieser Liste. Es ist der letzte Punkt. Und ich bin unsicher, ob es nun auch abgeschlossen werden muss. Begonnen ist es schon längst. Aber wenn es abgeschlossen ist, ist die Liste leer. Dann kann es also zu Ende sein. Und in meinem Alter sollte doch eigentlich noch gar nichts zu Ende sein können. Und all die Jahre ist mir auch nichts eingefallen, was noch auf diese Liste müsste. Wenn das letzte Ding fertig ist, bin ich fertig. Dann ist das getan, was ich hier tun wollte. Und dann? Ich weiß nichts mehr. Und man kann auch nicht einfach etwas draufschreiben. Was auch? Schokoladenkuchen backen? Das gehört nicht dazu.

Will ich es beenden?

Leave a Reply

Your email address will not be published.