Close

#60

Er las und las und ich wollte gar nicht wissen, wo genau er war. Der Zettel, den ich ihm auf den Tisch gelegt hatte, war lang. Vielleicht war er gerade bei der Hälfte. Dann würde er gleich das Nicht-Haben-Können lesen. Wie weh das tut, wenn man jeden Tag das sehen muss, was man nie haben…

#59

Es geht nicht. Ich kann nicht ohne Schreiben leben. Immer wieder komme ich hier her. Immer wieder ende ich letztendlich hier. Vor meinem Notebook und auf dieser gottverdammten Seite, die mich schon beinahe 10 Jahre meines Lebens begleitet. Auch wenn ich mir in diesen Pausen hier genauso immer wieder sage, dass es einfach vorbei ist.…

#58

Die Firma spendet zu Weihnachten und jeder Mitarbeiter darf eine Spende verteilen. Ich habe ziemlich lange überlegt, welcher Verein meine Spende bekommt. War erst bei völlig normalen Dingen. Tierschutz. Allerdings regt mich das eher auf. Dieses ganze Tamtam um Haustierschutz, während andere Tiere gegessen werden, macht mich aggressiv. Dann war ich gedanklich bei meinem Ehrenamt…

#57

Diese Woche war richtig schlimm. Es ist grad ohnehin alles nicht so einfach, aber diese Woche kamen noch zig Mutismusdinge dazu. Also war es Premiere, wie ich in normal schwierigen Momenten mit noch schwierigeren Scheißmomenten umgehen muss. Und das sogar jeden blöden Tag dieser Woche. Von Feedbacktelefonaten über Feedback in einer kleinen Riesengruppe bis hin…

#56

Momentan stimmt mal wieder gar nichts. Ich möchte mir dir Finger wund tippen – weil es gibt nichts Schöneres, als das Tippen – aber mir fehlen die Buchstaben und ich habe Angst, dass genau das passiert ist. Vielleicht habe ich in den letzten Jahren aber auch einfach vergessen, wie es geht, Dinge zu benennen. Denn…

#55

Ich hatte letztens diese eine krasse Mutismussituation. Nicht diese hier, sondern eine noch schlimmere. Die ich zwar im Endeffekt genauso – also gut – gemeistert habe, aber sie war krass. Sehr krass, denn ich hatte arg zu kämpfen. Mit mir. Aber eigentlich wollte ich nicht erzählen, wie krass sie war. Ich muss nur etwas ausholen.…

#54

Da habe ich mich doch im letzten Blogeintrag so sehr damit beschäftigt, was eh und je Thema meines Personalgesprächs sein wird, sodass ich ganz vergessen habe, was neu ist. Neu ist nämlich, dass ich mich offensichtlich gut verteidigen kann. Dass ich mir das hole, was ich brauche und, noch viel besser, dass ich sage, wenn…

#53

Vor einigen Tagen hatte ich mein Personal- und Feedbackgespräch. Und wie sollte es anders sein, ein Ergebnis ist, ich bin zu still. Das waren zwar nicht direkt die Worte von meinem Kollegen und auch nicht von meinem Chef, aber es war die Aussage ihrer Worte. Sie sagten, ich darf gerne meine Meinung sagen und dass…

#52

Ich mache wahrscheinlich Yoga. Zumindest habe ich zugesagt. Ich weiß zwar noch nicht, wie ich das tun soll, aber ja, ich habe zugesagt. Eine meiner Kolleginnen hat vor kurzem nämlich ihre Yogalehrerausbildung beendet und schlug vor, einen Kurs vor oder nach der Arbeit anzubieten. Einige interessierten sich dafür und auch ich finde, dass es gar nicht…

#51

Und manchmal ist doch alles wieder näher als mir lieb ist. Ein bisschen sehr nah sogar. Gerade, wenn ich urplötzlich zu einer Sache große Reden schwingen soll, worauf man sich normalerweise wenigstens 10 Minuten vorbereitet. Manchmal habe ich Glück, dann geht es um Dinge, zu denen ich mich auskenne, sodass ich wenigstens ein bisschen sagen…